Neue Siedlerkönigin ist Tatjana I.

news_08_2015_kirchweih

Zum Höhepunkt der „Siedler Kerm“, dem Kirchweihumzug am Kirchweihsonntag, haben sich die Knörz in diesem Jahr zum ersten Mal ein kleines Schauspiel bei der Ausgrabung überlegt. Um die Geschichte in ein paar Worten zusammenzufassen hier ein paar Eckdaten: Das Fass zur Ausgrabung wurde gestohlen. Stattdessen fanden sich diverse andere Dinge, die den Mitgliedern wieder ein paar verlorene Dinge aus dem letzten Jahr brachten. Da der „Tatort“ nur unweit vom Haus des Oberbürgermeisters Müller entfernt war, war es fast schon vorprogrammiert, dass sich die Kirchweihpolizei das Oberhaupt der Stadt als Verdächtigen rausgepickt hat. Zum Schluss dann doch die Auflösung, da ein diebischer Sickershäuser versuchte die Siedler Kerm zum Scheitern zu bringen.

Walt Disney, in Form der berühmten Minions, war dieses Jahr auch am Umzug vertreten, um nur eine Gruppe herauszupicken. Die Gruppierungen und Vereine überraschen immer wieder mit neuen und einfallsreichen Ideen.

Das eigentliche Highlight des Umzugs ist aber dennoch die traditionelle Krönung der neuen Siedler Königin. Nachdem der Vorsitzende der Siedler Knörz die Einleitung übernahm und sich bei seinen Mitgliedern und den Helfern für ihr Engagement bedankte und die scheidende Hoheit Saskia I. über ihr vergangenes und erlebnisreiches Jahr berichtete wurde die neue Hoheit Tatjana I. gekrönt und sprach zu ihren Siedlern. Schon als Kind hatte sich die Lehramtsstudentin als Blumenmädchen am Kirchweihumzug beteiligt und versprach sich Mühe zu geben unseren schönen Stadtteil Siedlung in Stadt und Land würdevoll zu vertreten.

Oberbürgermeister Müller attestierte den Verantwortlichen den Siedler Knörz eine gute Wahl getroffen zu haben und lobte das soziale Engagement der Burschenschaft, welches sie das ganze Jahr über leisten.

>>Zur Galerie

Foto: Andreas Schütz